5 Gründe für einen Immobilienmakler in Bayreuth

Arnold & Vogt Immobilien GmbH

Sie möch­ten eine Woh­nung in Bay­reuth oder Um­ge­bung mie­ten oder ver­mie­ten? Sie möch­ten ein Haus in Bay­reuth oder Um­ge­bung kau­fen oder ver­kau­fen? Sie brau­chen eine Be­wer­tung für Ihre Immobilie? 

Dann fra­gen Sie sich si­cher­lich, ob es denn un­be­dingt ei­nen Im­mo­bi­li­en­mak­ler braucht. Wir von arnold&vogt Im­mo­bi­li­en sind über­zeugt, dass sich ein orts­an­säs­si­ger Im­mo­bi­li­en­mak­ler aus Bay­reuth für Sie aus­zahlt. Las­sen sich in fünf kur­zen Grün­den da­von überzeugen:

1. Kei­ne Ar­beit, kei­ne Mühen

Wenn Sie sich ent­schei­den, Ihre Im­mo­bi­lie selbst zu ver­mit­teln, müs­sen Sie erst ein­mal Zeit in­ves­tie­ren, um her­aus­zu­fin­den, was ge­nau Sie tun müs­sen. Das kann eine gan­ze Men­ge Zeit in An­spruch neh­men, die Sie viel­leicht nicht ha­ben. Au­ßer­dem müs­sen Sie wis­sen, wie man die Im­mo­bi­lie rich­tig be­wirbt und wel­che Prei­se rea­lis­tisch sind. Der Ver­kauf (oder Kauf) bzw. die Ver­mie­tung ei­ner Im­mo­bi­lie ist kei­ne Auf­ga­be, die man leicht ne­ben­bei er­le­di­gen kann. Es gibt vie­le De­tails und For­ma­li­tä­ten, die be­ach­tet wer­den müssen. 


Ein Mak­ler kann Ih­nen all die­se Fra­gen be­ant­wor­ten und Ih­nen hel­fen, den best­mög­li­chen Preis zu er­zie­len. Ein Im­mo­bi­li­en­mak­ler nimmt Ih­nen die­se Ar­beit ab und küm­mert sich zu­dem um ein aus­sa­ge­kräf­ti­ges Ex­po­sé, schal­tet An­zei­gen, holt feh­len­de Un­ter­la­gen bei Be­hör­den ein, be­ar­bei­tet An­fra­gen, führt Be­sich­ti­gun­gen durch und über­nimmt die Ver­hand­lun­gen so­wie die Ver­trags­er­stel­lung. Ein Im­mo­bi­li­en­mak­ler schützt Sie vor al­lem auch vor Feh­lern und fal­schen Ent­schei­dun­gen mit­hil­fe sei­ner Er­fah­rung und lo­ka­len Markt­kennt­nis. Ein Mak­ler ist auch in der Lage, ver­schie­de­ne Stra­te­gien zu ent­wi­ckeln, um mehr Auf­merk­sam­keit auf Ihre Im­mo­bi­lie zu len­ken und mehr po­ten­zi­el­le Käu­fer anzulocken.

2. Lo­ka­le Marktkenntnisse

Der Markt­wert Ih­rer Im­mo­bi­lie wird von ei­nem Bran­chen­ken­ner er­mit­telt, der den lo­ka­len Markt kennt. Ent­schei­den Sie sich für ei­nen Im­mo­bi­li­en­mak­ler aus Bay­reuth, ver­mei­den Sie eine fal­sche Be­wer­tung. Eine Fehl­ein­schät­zung beim Preis kann dazu füh­ren, dass Ihre Im­mo­bi­lie zum La­den­hü­ter wird und sich der Ver­kaufs- bzw. Ver­mie­tungs­pro­zess ex­trem lan­ge ver­zö­gert oder Sie bei ei­nem zu ge­rin­gen Preis ba­res Geld ver­schen­ken. Der rich­ti­ge Im­mo­bi­li­en­mak­ler kennt Hin­ter­grün­de zu ver­schie­de­nen Stadt­tei­len und auch die stadt­be­kann­ten Per­so­nen, von de­nen man als Ver­mie­ter oder Ver­käu­fer bes­ser Ab­stand neh­men soll­te. Ver­trau­en Sie da­her der lang­jäh­ri­gen Ex­per­ti­se ei­nes Im­mo­bi­li­en­mak­lers in Bayreuth.

3. Re­gio­na­ler Kun­den­stamm und gute Reichweite

Pro­fi­tie­ren Sie von ei­ner bes­se­ren Nach­fra­ge auf­grund des lo­ka­len Kun­den­stamms und der Be­kannt­heit des Mak­lers. Wenn Sie ver­su­chen, Ihr Haus selbst zu ver­mark­ten, ist es schwie­rig, po­ten­ti­el­le Käu­fer zu er­rei­chen. Ein Mak­ler hat je­doch Zu­gang zu ei­nem grö­ße­ren Pu­bli­kum und kann Ihre Im­mo­bi­lie auf ver­schie­de­ne Wei­se be­wer­ben. Dazu ge­hö­ren An­zei­gen in Ta­ges­zei­tun­gen und Im­mo­bi­li­en­por­ta­len, So­cial Me­dia so­wie News­let­ter. Auf die­se Wei­se er­reicht ein Mak­ler viel mehr Men­schen als Sie al­lei­ne je er­rei­chen könn­ten und so­mit steigt die Wahr­schein­lich­keit, dass Ihre Im­mo­bi­lie schnell und gut ver­kauft wird.

4. Netz­werk vor Ort

Ein Im­mo­bi­li­en­mak­ler kennt zahl­rei­che Haus­ver­wal­tun­gen, Hand­wer­ker, No­ta­re und Be­hör­den­mit­ar­bei­ter. Das ist nicht nur gut für den Ver­käu­fer bzw. Ver­mie­ter son­dern auch für In­ter­es­sen­ten. So sind Un­ter­la­gen schnel­ler be­schafft, An­ge­bo­te schnel­ler ein­ge­holt und Ter­mi­ne schnel­ler ar­ran­giert. Je zü­gi­ger und rei­bungs­lo­ser der Ver­mitt­lungs­pro­zess ab­ge­wi­ckelt wer­den kann, des­to ge­rin­ger ist das Ri­si­ko, dass ein po­ten­ti­el­ler In­ter­es­sent abspringt.

5. Neu­tra­ler Vermittler

Ein Mak­ler ist ein neu­tra­ler Be­ra­ter, der so­wohl Käu­fern als auch Ver­käu­fern bzw. Mie­tern und Ver­mie­tern bei der Su­che hel­fen kann. Mak­ler ha­ben kei­ne per­sön­li­che Bin­dung an die Im­mo­bi­lie und kön­nen da­her ob­jek­tiv be­ra­ten. Ein gu­ter Mak­ler weiß, wie man die ver­schie­de­nen In­ter­es­sen am bes­ten zu­sam­men­brin­gen kann. Da jede Im­mo­bi­lie im­mer eine ei­ge­ne Ge­schich­te mit sich bringt und oft auch eine emo­tio­na­le Ent­schei­dung mit dem Ver­kauf oder der Ver­mie­tung ver­bun­den ist, wis­sen er­fah­re­ne Mak­ler den­noch die mit ei­ner Im­mo­bi­lie ver­bun­de­nen Ge­füh­le und Wün­sche der Ei­gen­tü­mer zu re­spek­tie­ren und wertzuschätzen.

Ha­ben wir Sie von den Vor­tei­len ei­nes pro­fes­sio­nel­len, re­gio­na­len und er­fah­re­nen Mak­ler­du­os über­zeugt? Dann freu­en wir uns von arnold&vogt Im­mo­bi­li­en auf Ih­ren Anruf!

Angebote vergleichen